szmmctag
Suche blog.de

  • Smoking

    Ja, zugegeben, ich rauche noch immer. Und zwar noch immer dieselbe Marke - da bin ich konservativ.

    Gestern sagte mir eine Verkäuferin in einem Spätkauf, der Tabak könnte sogar demnächst schon wieder 20 Cents teurer werden. Vielleicht steige ich dann tatsächlich auf elektronische Zigaretten um. - Auf der derzeitigen Berlinale sollen immerhin schon welche gesehen worden sein. Ob prominente, junge Mütter wie Nachbarin Frau M. auch noch so viel rauchen wie früher?
    Heute Vormittag geht's jedenfalls erst mal zur Hausbank. Schließlich braucht man auch Bargeld in der Tasche. Denn: "Nur Bares ist Wahres." :>
    Morgen, also am Montag (9. Februar) fahre ich wieder zu Frau Dr. Dai nach Schöneberg.

    Foto oder Video

    Einen entspannten Montag wünscht Ihnen Helmi aus Berlin

  • Der Tod von Ben Wettervogel

    Seit gestern Vormittag berichten alle großen Medien über den Tod von Ben Wettervogel. Bei Facebook haben sich schon mehrere "Trauer-Gemeinschaften" gegründet. An dieser Stelle verweise ich auf meinen Post vom 1. Oktober 2014. Achten Sie auch einmal genau auf die sehr lesenswerten Kommentierungen. 8|

    Screenshot der Seite einer Trauer-Gemeinschaft bei Facebook

    "Tempora mutantur" - die Zeiten ändern sich (also), das fiel mir auch beim gestrigen Spaziergang über unseren "Latte-Macchiato-Strich" auf: Wer sich früher stolz "Bäcker" nannte, war dann -zumindest im Laden- schnell die Backwarenfachverkäuferin. Heute -so scheint es- nennt sich dieselbe Spezies "Brotberater". Fehlt irgendwie nur noch die beliebte Einbettung in übertriebene Anglizismen, beispielsweise: Bread-Manager :p

    Gesehen am Prenzl' Berg auf der "Casting-Allee"

    Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, wie ausgesprochen légère (gekleidet) sich derzeit griechische Spitzenpolitiker vor den Fernsehkameras präsentieren? Zumindest der Finanzminister und sein Regierungschef posieren regelmäßig "hemdsärmelig", ohne Krawatte sowie im lockeren Anorak statt steifen Sakko. Dementsprechend neu waren auch die Klänge, die da noch im Wahlkampf gegenüber "Vetternwirtschaft" und Korruption zu hören waren. Bleibt abzuwarten, was daraus wird, wie lang sich dieser frische Politikstil aus dem Heimatland der Demokratie auch hält und zu welchen Resultaten er führt. :yes:

    Bewegung und tiefes Atmen sind gut. Viele Grüße von Helmi aus Berlin :wave:

  • Blick über den großen Teich

    "Big Apple" -also New York City- ist ja selbst für Menschen in Berlin oft "trendsetting". Die US-amerikanische Metropole hat nun in Sachen 'Gastronomie' wieder mal eine Idee, die auch hier Schule machen könnte: Es geht darum, zwei, besser drei Trends/Leidenschaften zu kombinieren. Ganz konkret gibt es da jetzt ein Café, in dem Katzen aus dem Tierheim leben. Die Gäste können dort ihre Erlebnisse mit den süßen Muschis gleich bloggen und gegebenenfalls auch die Katze adoptieren. Bloggen kann inzwischen eh jeder und an die Mietze kann man sich über mehrere Wochen gewöhnen. Die neue Geschäftsidee ist bereits für die nächsten sechs Wochen ausgebucht. :p

    Übrigens: Die klassische Kombination "Katzen-Café", die ursprünglich aus Fernost kommt, wo das Halten von Haustieren in der eigenen Wohnung sehr oft verboten ist, gibt es schon länger in Deutschland, natürlich auch in Berlin. Neu wäre also der Aspekt, die ganze Schmuserei gleich ins Internet zu bringen. Grundsätzlich ließen sich zum Latte Macchiato und Blog sicher noch andere Kombinationen denken, beispielsweise Hunde oder (eigene) Kinder. Außerdem könnte man mal über die Kombination Currybude-Blog-Kfz-Werkstatt (für Schrauber), Vegan-Food-Blog-Muckibude und ähnliches nachdenken. 8|

    Was ist Zeit? Wie lebe ich? Was ist gut? - Das sind zentrale Fragen eines jeden Lebens und Kernpunkte der Handlung der 1993 erschienenen Filmkomödie "Und täglich grüßt das Murmeltier". Hierin spielt Bill Murray einen arroganten Fernseh-Wetterreporter, der plötzlich immer wieder morgens um 6.00 Uhr am 2. Februar in Punxsutawney (USA) -dem traditionellen Murmeltiertag- aufwacht. Wie es dem Protagonisten schließlich gelingt, aus dieser Zeitschleife zu entkommen, sieht sich am besten jeder selbst an, ich habe es schon mehrfach getan... :yes:

    Starten Sie gut in diese neue Woche! Viele Grüße von Helmi aus Berlin :wave:

  • Muckibude, Fashionweek & Tropenparty im Botanischen Garten

    "Den Körper im Griff haben" lautete gestern morgen mein Motto, das mich bereits um 8.00 Uhr ins Fitness-Studio führte. Und so gab es wie immer ein gutes Gefühl, in Fußwegnähe von der eigenen Wohnung eine gute Stunde trainiert zu haben. :yes:

    Berlin-Besuch von Frank

    Unter anderem wegen eines laufenden Insolvenzverfahrens fällt in diesem Winter die Modemesse "Bread & Butter" aus. Allerdings wurde gestern -nach einem Online-Voting- bekanntgegeben, dass es im Sommer diesen Jahres zu Zeiten der Fashion Week auch mit der Streetwear-Messe im Flughafen Tempelhof weitergeht. Ein Thema der laufenden (Mode-)Woche war ganz sicher Anna Ermakova, die Tochter unseres "Bobbeles", die sich erstmals auf einen der heißen Laufstege traute. B)

    Hier gibt's morgen Abend eine Tropen-Party. Copyright by I. Haas & Botanischer Garten Berlin

    Während ich heute unter anderem wieder "chinesischen Heiltee" kochen werde, freue ich mich am morgigen Samstag bereits auf einen Ausflug mit Jugendfreund Frank in den "Botanischen Garten" in Berlin-Dahlem. Unter anderem findet hier im Tropenhaus eine "heiße Tropennacht" in entsprechender Partyatmosphäre statt. Aber Frank hat mir auch von der thematischen Ausrichtung des Gartens entsprechend der jeweiligen Jahreszeit in Deutschland erzählt. :P

    Einen angenehmen Ausklang der Woche wünscht Helmi :wave:

  • Energy-Drinks

    Solche Bilder vergisst man einfach nicht: Anfang der 1990er Jahre war ich zur Recherche in einem kleinen österreichischen Bergdorf. Ein langer Gesprächsabend mit den Einwohnern fand sein Ende -wie damals üblich- an der Theke des gastgebenden Restaurants. Wir sprachen über Fitness am nächsten Tag und plötzlich stand er vor mir: "Der rote Bulle in der Dose", seinerzeit in Deutschland noch ein verbotener Drink (Betäubungsmittelgesetz). Natürlich, schließlich war ich "jugendlich jung" mischte ich das extrem süß schmeckende Getränk gleich mit meinem Wodka und stellte dann fest, wohl künftig aus geschmacklichen Gründen weiter bei "Wodka pur" bleiben zu wollen. :-/

    Über 20 Jahre später haben sich die so genannten "Energydrinks" bei jungen Leuten in Deutschland mehr als etabliert. Kaum eine durchgemachte Nacht in dem einen oder anderen Club, die von den Kids und Teenies nicht mit Hilfe des extrem koffein-konzentrierten Getränkes (gern gemixt mit Hochprozentigem) durchgehalten wurde. Dies allerdings kann schwere Herzschäden verursachen. Der Muskel steht unter Dauerstress, bekommt vom Gehirn ständig den Impuls, intensiv zu schlagen und wächst durch dieses Training natürlich (auf ein ungesundes Maß) an. An dieser Stelle würde ich auf ein Fachgespräch mit einem Experten verweisen. :yes:

    Da den meist jungen Leuten oft die Einsicht in das Gefahrenpotential von Enerydrinks fehlt, liegt hier natürlich wieder der Ruf nach einer schnellen gesetzlichen Lösung (Verkaufsverbot) nah, ein Appell also an die Politik. Aber vielleicht würde ja auch eine breit angelegte Aufklärungskampagne helfen? Wer aber inszeniert diese? Schließlich hängt bei den Marktführern besagter Drinks inzwischen auch die internationale Getränkeindustrie mit dem großen "C" drin und deren (Marketing-)Einfluss sollte man nicht unterschätzen. 8|

    Einen schönen Dienstag wünscht Helmi aus Berlin :wave:

Über mich

HelmiSchs Profil-Bild
HelmiSch
Pro

Producer, Journalist und Autor

E-Mail-Abonnement

Hier kannst Du für neue Einträge dieses Blogs eine E-Mail erhalten.

Kalender
<< < Mai 2015 > >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Tags

mehr Tags…

Co-Autoren dieses Blogs (1)

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.